Linux und Widescreen (1680x1050) [Problem gelöst]

Aller Anfang is schwer

Moderator: Mike

Linux und Widescreen (1680x1050) [Problem gelöst]

Beitragvon margarita-chris » Di Jan 06, 2004 17:32

Moin Moin,
ich habe folgende Schwierigkeit:
SuSE 9.0 installiert, online-update durchführt, KDE nutzt nur ca 50% der Bildschirmfläche. Änderung in Yast von VESA auf LCD funktioniert nicht, zumindest war kein Test erfolgreich.
Ich nehme an, dass es an den vorgegebenen (falschen) Standardauflösungen liegt. Ich würde gerne manuell 1680x1050) eingeben, finde aber keine Möglichkeit.

Vorab danke für die Hilfe!
margarita-chris
Aktiv
Aktiv
 
Beiträge: 15
Registriert: Di Jan 06, 2004 17:18

Beitragvon Mike » Di Jan 06, 2004 18:49

Moin Chris!

Hast Du mal probiert, über Yast die Auflösung auf 1600x1200 zu ändern? Könnte ja möglicherweise abwärtskompatibel zu Deinem Screen sein und die Auflösung ist in Yast unter LCD vorhanden...

Wäre zumindest nen Versuch wert...

Ansonsten solltest Du mal die technischen Daten Deines Bildschirms/Laptops hier posten...

Eine weitere Möglichkeit:

Wenn Dir Knoppix zur Verfügung steht, dann probier doch mal, das zu booten. Wenn Knoppix Deinen Bildschirm richtig einbindet, kannst Du ja die XF86Config von Knoppix für Dein SuSE-System übernehmen...

Damit umgehst Du dann Yast und machst es halt manuell...

Gruß,

Mike

================================
emerge -C windows
================================
Benutzeravatar
Mike
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 750
Registriert: Do Aug 30, 2001 1:00
Wohnort: In Deutschland ganz oben

Beitragvon margarita-chris » Mi Jan 07, 2004 19:22

Moin Mike,
danke für die ersten Tipps.
Meine Grafikkarte ist eine NVIDIA GeForce4 4200 GO
Diese wird von Linux auch erkannt.
Mein Monitor bzw TFT-Laptop-Display läuft mit 60Hz und hat ein Seitenverhältnis von 16:10, die Auflösung beträgt 1680x1050

Linux zeigt VESA an.

Ich versuchte auf LCD 1600x1200 zu ändern, das Ergebnis
war kein Erfolg.

CU, Chris
margarita-chris
Aktiv
Aktiv
 
Beiträge: 15
Registriert: Di Jan 06, 2004 17:18

Beitragvon Mike » Mi Jan 07, 2004 19:27

Moin Chris!

Hast Du 'ne aktuelle Knoppix da? Wenn Du ne Flat und einen Brenner hast, dann kannst Du Dir die aktuelle Version auch direkt von http://www.knopper.net/knoppix/ runterladen

Wie gesagt: Wenn Knoppix Deinen Screen richtig einrichtet, dann kannst Du davon die XF86Config sichern und bei SuSE einspielen - das sollte gehen...

Wenn alles nix hilft, dann saug und brenn ich Dir die...

Mike

================================
emerge -C windows
================================
Benutzeravatar
Mike
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 750
Registriert: Do Aug 30, 2001 1:00
Wohnort: In Deutschland ganz oben

Beitragvon Gast » Mi Jan 07, 2004 19:36

Knoppix habe ich nicht, werde vielleicht mal am Wochenende den Download und brennen versuchen oder ich schau mal bei den Zeitschriften ...

CU, Chris
Gast
 

Beitragvon Humanmax » Do Jan 08, 2004 13:19

Humanmax
LUG Flensburg
LUG Flensburg
 
Beiträge: 137
Registriert: So Feb 24, 2002 1:00
Wohnort: Preetz / Schleswig-Holstein

Beitragvon margarita-chris » So Jan 11, 2004 18:35

Vielen Dank für die Knoppix-CD, leider hat das auch nichts gebracht. Knoppix nutzt auch nur ca 50% des Bildschirms.

Ich habe dann noch manuell in der XF86Config ein paar Änderungen aufgenommen:
modeline 1680x1050 usw.
und auch eine Subsection Modes 1680x1050 eingefügt.
Dies bewirkte tatsächlich eine höhere Auflösung, allerdings auf der gleichen Fläche wie vorher, so dass man nun gar nichts mehr erkennen konnte.
Nun bleibt nur noch eine Neuinstallation, allerdings stellt sich mir die Frage: Wozu? Eigentlich ahbe ich nun genügend Zeit verschwendet ...

In diesem Fall ist der Untschied zwischen XP und Linux leider:
XP funktionert!

Naja, man kann die freie Partition ja noch für Music oder Videos nutzen und vielleicht unterstützt Linux irgendwann auch einmal Widescreen ...

Trotzdem nochmal vielen Dank für die Unterstützung!!!

Chris
margarita-chris
Aktiv
Aktiv
 
Beiträge: 15
Registriert: Di Jan 06, 2004 17:18

Beitragvon Humanmax » Mo Jan 12, 2004 13:04

Mal ne ganz blöde Frage: Kannst Du an deinem Monitor nicht Breite + Höhe des Bildes einstellen?
Humanmax
LUG Flensburg
LUG Flensburg
 
Beiträge: 137
Registriert: So Feb 24, 2002 1:00
Wohnort: Preetz / Schleswig-Holstein

Beitragvon Gast » Mo Jan 12, 2004 18:32

Vielleicht ist die Frage gar nicht so blöd ...

Geht allerdings nicht bzw sind keine Tasten dafür da, naja Laptop eben
Gast
 

Beitragvon holger » Mo Jan 12, 2004 19:53

Hi,

Anonymous hat geschrieben:Vielleicht ist die Frage gar nicht so blöd ...

Geht allerdings nicht bzw sind keine Tasten dafür da, naja Laptop eben

Tja, "shit happens".

Poste doch mal deine
Section "Device,
Section "Screen,
Subsection "Display"

aus der XF86Config.

Vielleicht kann dir ja doch einer helfen, auch wenn Windows XP noch so gut ist. ;)

Gruss
Holger
--
hp@lugfl.de - http://www.hopet.de
Registered Linux User #249300
Benutzeravatar
holger
LUG Flensburg
LUG Flensburg
 
Beiträge: 244
Registriert: So Sep 02, 2001 1:00
Wohnort: Flensburg

Beitragvon arnim » Mo Jan 12, 2004 22:13

Moin!

Habe mal google angeschmissen....
Was Du brauchst sind Modelines, so wie ich das verstanden habe.

http://portal.suse.com/sdb/en/2002/05/w ... river.html

Hast Du auch selbst mal mit google gesucht (Nerwsgroup-Suche)?

Hast Du schon mal xvidtune probiert? Damit kann man auch Modelines erzeugen. Ich weiss jetzt aber nicht, ob das jetzt bei Dir hilft.

Wieso muss man Neuinstallieren? Nur, weil Deine XF86Config zerschossen ist? Das kommt davon, wenn man ein Grafisches Login hat. Schalte das ab. Sollte irgendwo mit Yast gemacht werden können.

Wer hier im Forum kann eben mal schnell erklären, wie man trotz Grafischem Login trozudem ohne startet? Was muss man dazu am Bootrrompt eintippen? Ich weiss das nicht;-)

Danach die /etc/XF86Config wieder zurückbasteln. --> Neuinstalltion nicht nötig:-)

Gruss,
Arnim!
Benutzeravatar
arnim
LUG Flensburg
LUG Flensburg
 
Beiträge: 356
Registriert: Fr Aug 31, 2001 1:00

Beitragvon margarita-chris » Sa Jan 17, 2004 14:21

Danke für die Hinweise und Infos.

Ich müsste meiner Ansicht nach neu installieren, da ich bei einem Start mich zwar noch einloggen kann, aber keine Schrift mehr erkennen kann. Dies resultiert aus meinen Versuchen die XF86Config zu ändern.

Eine Neuinstallation ist nun aber auch nicht mehr möglich, weil ich von YaST2 die Fehlermeldung bekomme, dass "parted" die Partitiobsdaten nicht lesen kann.

Der Versuch trotzdem neu zu installieren geht nicht, SWAP wird nicht eingerichtet und die Linux-Partition kann nicht gemountet werden.

Bei der "Reparatur des bestehenden Systems" finde ich zwar Fehler in der fstab und kann sie reparieren (lassen), allerdings kann ich danach immer noch nicht neu installieren.

Da dieser "SCH...-LAPTOP" kein Diskettenlaufwerk hat, kann ich mir auch nicht mehr mit meiner alten Win98-Disk helfen (da funktionierte zumindest FDISK).

Jetzt bin ich etwas ratlos ...

Chris
margarita-chris
Aktiv
Aktiv
 
Beiträge: 15
Registriert: Di Jan 06, 2004 17:18

Beitragvon Mike » Sa Jan 17, 2004 14:38

Moin Chris!

Wenn du mit yast installierst, kannst du denn dann die Partitionen nicht manuell löschen und anschliessend neu anlegen? Zumindest das sollte doch immer gehen...

Ansonsten nimm doch ne W98-Setup-CD: Da kannst Du ja dann auch in eine DOS-Konsole booten und kämst dann an w98-fdisk ran..

Gruß,

Mike (der momentan Dresden unsicher macht ;-) )

================================
emerge -C windows
================================
Benutzeravatar
Mike
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 750
Registriert: Do Aug 30, 2001 1:00
Wohnort: In Deutschland ganz oben

Beitragvon arnim » Sa Jan 17, 2004 15:16

Moin!

Du hast den grafischen Login, richtig?
Wenn ja, wird nix mehr richtig angezeigt, weil Deine XF86Config zerschossen ist, nehme ich mal an.

Kannst Du dann nicht mit
[STRG] + [ALT] + [F2] auf eine Konsole wechseln?
Von da aus dann mit zB dem mc (Midnight Commander) oder Deinem Lieblingseditor (für die Konsole;-) die XF86Config bearbeiten, bzw eine Sicherungs-Kopie, falls vorhanden, wieder zurückkopieren?

Oder, kann man nicht auch auf der Kondole SAX2 starten, um damit die weitere Konfiguration vorzunehmen?

Schalte bei der gelegenheit gleich das grafische Login ab. So bootet er dann nur bis zur Konsole, wo Du Dich einloggst. Der Befehl "startx" würde dann die grafische oberfläche starten, KDE?

Wenn Du KDE dann wieder beendest, landest Du wieder an der Konsole. hier als root eintippen:
shutdown -h now (Rechner runterfahren)
shutdown -r now (reboot)

Oder alternativ:
halt (Rechner runterfahren)
reboot

Ohne Grafischen Login kommst Du immer an Deinen Rechner, auch wenn das Grafische gar nicht mehr funktioniert.

Wenn nach einem "startx" wegen einer kaputten XF86Config nix mehr geht, kannst Du den X-Server (das grafische) mit
[STRG] + [ALT] + [Backspace]
abschiessen, und landest wieder an der Konsole.
Nun die XF86Config ändern und wieder probieren: startx

Das dazu...

Wenn Du nun auch noch Probleme mit Deinen Partitionen hast, und neu installieren möchtest:

Schmeiss Deine Suse-CD rein, boote von ihr. Wähle aus: Rettungssystem starten.
Du landest an der Konsole des Rettungssystems (Linux das von CD läuft), von wo aus Du per fdisk alle nicht-Windows-Partitionen löschen kannst.
Falls cfdisk auch verfügbar ist, nimm das, ist Menügeführt und selbsterklärend.

Oder: Knoppix booten und per cfdisk oder fdisk löschen.

Dann neu Installieren. Ohne Grafischen Login erstmal.

Gruss,
Arnim!
Benutzeravatar
arnim
LUG Flensburg
LUG Flensburg
 
Beiträge: 356
Registriert: Fr Aug 31, 2001 1:00

Beitragvon Gast » Sa Jan 17, 2004 16:04

Moin Arnim,

und vielen Dank für die ausführlichen Hilfen!!!

Ich werde das morgen in Ruhe ausprobieren. Heute fühle ich mich nicht mehr dazu in der Lage, da ich heute nachmittag gemeinsam mit einem Nachbarn meinen Frust mit einer 3l-Flasche Bier am Gartenteich ertränkt habe.

Ich habe aber schon gesehen, dass es noch lange nicht Zeit ist aufzugeben :-)

Chris
Gast
 

Beitragvon margarita-chris » So Jan 18, 2004 16:02

[color=blue]Moin Moin,

1. Grafisches Login
Das Grf. Login funktionierte automatisch, d.h. ich war nach Systemstart als Nutzer angemeldet, musste lediglich für root-Rechte wechseln bzw su eingeben. Das ging auch, ohne Text zu erkennen

2. Graf. Login abschalten
Ich weiss nicht, wie das geht, habe auch nichts dazu gefunden, war mir aber auch zunächst nicht so wichtig

3. [STRG] + [ALT] + [F2]
Bewirkt lediglich einen interessant gemusterten Bildschrim, danach geht gar nichts mehr, auch kein Warmstart bzw Abschuss
War nicht tragisch, da ich ein Terminal auch aus der Startleiste starten kann

4. mc
Supertipp!!! Erinnert mich an die alten DOS-Zeiten und den Norton Commander, schade, dass ich kaum noch etwas über die Bedienung weiss ...
Merkwürdigerweise konnte ich mit dem MC auch alles erkennen, der Text wurde deutlich lesbar dargestellt.

5. XF86Config bearbeiten
Ging mit dem MC, dabei habe ich aber anscheinend Mist gemacht, obwohl ich nur in den Bereichen Monitor, Display und Screen editiert habe, ging danach nicht mehr viel. Z.B. war das grafische Login weg!

6. Sicherungs-Kopie, falls vorhanden, wieder zurückkopieren
Habe ich mit MC versucht. Dazu zunächst die aktuelle Datei gelöscht, dann wollte ich mit F6 umbenennen und bin kläglich gescheitert, wieso lässt er mich nur verschieben???
RENAME auf der Console funktioniert auch nicht, vermutlich ebenfalls ein Bedienungsfehler meinerseits. Schade, denn jetzt ist die Orginaldatei futsch und die Sicherung kann ich nicht umbenennen
Habe das auch noch vom Rettungssystem (SuSE 9.0) und von Knoppix probiert - ohne Erfolg

7. FDISK
Habe CFDISK von SuSE aus versucht, geht nicht. PARTED von Knoppix 3.3 aus meldet partition table inconsistent, FDISK ohne Zugriffsrechte auf /dev/hda6 usw
igonre => ERROR Can´t have a partition outside the disk
(Liest sich Sch.....)

8. Alles neu?
Habe dann erstmal die Daten unter XP gesichert und wollte dann alles neu machen, geht nicht. SuSE 9.0 Neuinstallation geht nicht, weil PARTED Probleme mit den Partitionen hat
SuSE 7.2 (verzweifelter Versuch) scheitert an der Systemüberprüfung, bleibt nach 50% hängen (System lässt sich aber immer noch booten)
NotfallDiskette mit Win98 geht nicht, weil klein DiskettenLW, FDISK mit anderem Rechner auf FlashDrive kopiert - FDISK funktioniert unter XP anscheinend nicht

9. ...
Ich fühle mich irgendwie gefangen

Chris
margarita-chris
Aktiv
Aktiv
 
Beiträge: 15
Registriert: Di Jan 06, 2004 17:18

Beitragvon arnim » So Jan 18, 2004 19:20

margarita-chris hat geschrieben:[color=blue]Moin Moin,
4. mc
Supertipp!!! Erinnert mich an die alten DOS-Zeiten und den Norton Commander, schade, dass ich kaum noch etwas über die Bedienung weiss ...
Merkwürdigerweise konnte ich mit dem MC auch alles erkennen, der Text wurde deutlich lesbar dargestellt.

Unten steht doch was wofür ist. 1Help ) [F1]-Taste usw
Habe ich mit MC versucht. Dazu zunächst die aktuelle Datei gelöscht, dann wollte ich mit F6 umbenennen und bin kläglich gescheitert, wieso lässt er mich nur verschieben???

Verschieben ist umbenennen. Trage den neuen Namen ins Dialogfeld incl Path
RENAME auf der Console funktioniert auch nicht, vermutlich ebenfalls ein Bedienungsfehler meinerseits. Schade, denn jetzt ist die Orginaldatei futsch und die Sicherung kann ich nicht umbenennen

mv für move;-)
mv alter_dateiname.txt neuer_dateiname.txt
[qute]
Ich fühle mich irgendwie gefangen
[/quote]
Glaube das bist Du auch:-(
Ich weiss jetzt auch nicht mehr weiter. Ich würde alles platt machen und komplett neu anfangen.
Wenn Du noch Daten sichern musst, und es kannst, tue es, und lösche alle Partitionen auf der Platte. Mit irgend einem FDISK muss sich doch da was löschen lassen?

Dann beim Neutpartitionieren, achte drauf, dass Du es so anlegst, dass Du nicht wieder mit irgend welchen tools Partitionen verschieben musst.

Wenn Du von Windows XP -CD bootest, zum installieren, bekommst Du damit die Partitionen weg? Da wird man doch gefragt, ob man die ganze Platte nehmen will. sag erstmal ja, und guck, ob das klappt.
Wenn ja, dann sollte anschliessend alles weg sein.

Wenn alles weg ist, boote nochmal neu., und lass das Windowssetup eine kleine Partition erstellen (die grosse muss latürnich erst wieder weg), worauf Du windows installieren kannst.

Dann Hast Du noch unpartitionierten Platz, wo später linux rauf kann.
Gruss,
Arnim!
Benutzeravatar
arnim
LUG Flensburg
LUG Flensburg
 
Beiträge: 356
Registriert: Fr Aug 31, 2001 1:00

Beitragvon Gast » So Jan 25, 2004 1:16

Ich habe versucht die Tipps umzusetzen und bin dabei etwas weiter gekommen, aber noch nicht am Ziel:

Die Partitionen konnte ich weder mit Konppix, SuSE oder XP löschen, auch nicht durch eine Neuinstallation. Eine Win98-CD (bootfähig) war die Rettung. Win98 instalieren (1 Partition), dann SuSE zum Partitionieren, dann XP - und schon hatte ich wieder das "parted"-Problem (siehe oben).

Hab mit FDisk dann Partitionen gelöscht (jetzt ging es) und dann nochmal mit weniger Partitionen. Vielleicht lag das Problem darin, dass ich vor der primären WinXP-Partition eine kleine primäre boot-Partition hatte. Zumindest funktioniert es jetzt, nachdem ich SuSE komplett in einer erweiterten Partion habe.

Jetzt zu meinem eigentlichem Problem:
SuSE ließ sich wieder toll und einfach installieren (inkl online-update), während der Installation wurde der gesamte Bildschirm genutzt, nach dem ersten Login nicht mehr :-(((
Wie gehabt, SuSE nutzt zentriert etwa 50% meine Bildschirms.

Ich glaube aber, dem Problem näher gekommen zu sein:
Die Auflösung ist nicht das (Haupt-)Problem, sondern "Bildlage und -größe". Denn diesen Menüpunkt kann ich in SaX2 nicht konfigurieren. In der Mitte der Pfeiltatsten habe ich ein "Verbotsschildsymbol" mit einem "3D" in der Mitte.

Daher habe ich mir nun erstmal weitere Versuche mit Modelines erspart, denn damit gelang es mir ja einmal die Auflösung zu vergrößern - aber die genutzte Bildschirmfläche blieb die gleiche.

Was tun????
Chris
Gast
 

Beitragvon arnim » So Jan 25, 2004 11:01

Hi...
Wat n Aggewaas....

Mit Suse habe ich nix mehr am Hut... weiss nicht, warum das nicht geht.

Aber probier mal folgendes:
Öffne ein Xtrem, der X-Server muss dabei laufen!

Tipp rein:
xvidtune

Damit kanst Du die Lage, und die Höhe/Breite es Bildes verstellen.
Ist per Maus bedienbar.
Diese damit gemachten Einstellungen werden nirgens gespeichert. Nach einen reboot ist alles wieder beim alten... Quatsch "reboot"... nach dem neustart des Xservers meine ich latürnich.

Wenn Du damit den Monitor eingestellt bekommst, melde Dich wieder, man kann die Einstellungen von xvidtune nämlich auch speichern, bzw idie Werte in die XF86Config übertragen.

Das Tool ist also völig gefahrlos für Dich.

Und: Guck in Yast, wo man den Grafischen Login abschaltet.
So kannst Du wenigstens noch bis zur Konsole booten, falls Du Deine X-Serverkonfig wieder versaubeuteln solltest;-)

Irgendwas mit GDM oder KDM oder XDM abschalten oder so. Ich weiss es nicht genauer, sorry.

Wenn abgeschaltet: Nach booten einloggen an der Konsole + dann "startx" eintippen.

Beenden/Runterfahren: X ausmachen,
an der Konsole als root einloggen und eintippen:
shutdown -h now =runterfahren
shutdown -r now = reboot

Oder. halt bzw reboot eintippen, geht auch.

Ansonsten mal die Newsgroup:
de.comp.os.unix.x11
abbonieren, und da mal fragen, wenn sich hier kein Suse Freak dazu äussert. Da sind alles nette Leute;-)

Gruss,
Arnim!
Benutzeravatar
arnim
LUG Flensburg
LUG Flensburg
 
Beiträge: 356
Registriert: Fr Aug 31, 2001 1:00

Beitragvon holger » So Jan 25, 2004 14:22

Hi,

Grafischen Login unter SuSE 8:
Gehe zum Punkt System, dort sysconfig.
Dann Base-Administration und
unter dem Punkt Login kannst du das Grafische Login ausschalten.
Ich hoffe, das geht, weil ich kann das hier mangels inst. SuSE auch nicht testen.
MfG
Holger
--
hp@lugfl.de - http://www.hopet.de
Registered Linux User #249300
Benutzeravatar
holger
LUG Flensburg
LUG Flensburg
 
Beiträge: 244
Registriert: So Sep 02, 2001 1:00
Wohnort: Flensburg

Beitragvon Mike » So Jan 25, 2004 17:26

Moinsen!

Grafik-Login aus unter SuSE:

Entweder über Yast durchwurschteln zu den Systemoptionen oder viel einfacher:

- Console aufmachen und mit "su" zu root werden
- in /etc/sysconfig/displaymanager den Eintrag DISPLAYMANAGER" von "kdm" nach "console" ändern - fertig!

Beim nächsten Start des Systems kommt nur der Consolen-Login und Du kannst X dann über "startx" starten, wenn Du es bunt haben möchtest...

Gruß,

Mike

================================
emerge -C windows
================================
Benutzeravatar
Mike
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 750
Registriert: Do Aug 30, 2001 1:00
Wohnort: In Deutschland ganz oben

Beitragvon margarita-chris » So Jan 25, 2004 17:55

Moin Arnim,

ich habe ein Terminal gestartet (meintest du das mit Xtrem?) und
xvidtune gestartet. (K)ein Problem (muss mein Englisch mal wieder auffrischen;-)
Ich habe alles mögliche verändert, aber nichts Passendes gefunden. Entweder war ich aufgrund Unkenntnis auf dem Holzweg oder es funktioniert so nicht.
Werde morgen nochmal in Ruhe ...

CU, Chris
margarita-chris
Aktiv
Aktiv
 
Beiträge: 15
Registriert: Di Jan 06, 2004 17:18

Beitragvon margarita-chris » So Jan 25, 2004 18:19

Endlich ein (Teil-)Erfolg!!!

Mit dem Eintrag in der /etc/sysconfig/displaymanager konnte ich das grafische Login abschalten. Es funktioniert! Ohne den xserver nutzt SuSE den kompletten Bildschirm.

Allerdings weiss ich noch nicht so recht, was ich da machen kann (mal kurz mc gestartet, schön), aber mein erster PC kannte auch noch keine Grafik und das ging auch :-)

Chris
margarita-chris
Aktiv
Aktiv
 
Beiträge: 15
Registriert: Di Jan 06, 2004 17:18

Beitragvon arnim » So Jan 25, 2004 18:42

Hi!

An der Konsole kann man viel machen...
mit links (Textbrowser) im Interner surfen,
Mit Tin News lesen,
Mit mutt Mail lesen
Per Kommandozeile CDs brennen...

Mann muss aber nicht;-) Man kann auch "startx" eintippen und hat wieder die Grafische Oberfläche, wie vorher auch. Nur eben, dass sie jetzt sozusageb extra geladen wird. Wenn Du nun Deine Konfiguration fürs grafische versaubeutelst... ist es nicht so schlimm. Weil: Du kommt von der Konsole aus, die dann trotzdem noch funktioniert, überall ran.

Logg Dich mal als root ein, auf der Konsole oder im Terminalfenster ... egal ob Xterm, eterm oder wie sie alle heissen.
Tipp dann rein:

cp /etc/X11/XF86Config /etc/X11/XF86Config-sicherung

Damit hättest Du Deine jetzige XF86Config einmal als XF86Config-sicherung gesichert, und kannst sie bei Bedarf wieder zurückkopieren, wenn Du die XF86Config total zerschossen hast. Und dass dann von der Konsole, weil Dein Grafisches ja zerschossen ist.Fein, oder?
Deswegen solltest Du erstmal den grafischen login abschalten, bis Du die Grafik vernünftig laufen hat.

Nun musst Du sehen, wie Du Deinen blöden Bildschirm zum Laufen bekommst.

Falls Du eine neue Konfiguration ausprobierst, und Du nach dem Eintippen von "startx" kein bild mehr hast, drücke folgende 3 Tasten, der Reihe nach, und halte sie gedrückt:

STRG + ALT + BACKSPACE

Damit schiesst Du den X-Server ab, und landest wieder an der Konsole. Nu könntest Du Deine gesicherte XF86Config wieder zurückkopieren, und währest mit einem blauen Auge davon gekommen;-)


Was geanu für ein Laptop hast Du? Den genauen Typ?
Gruss,
Arnim!
Benutzeravatar
arnim
LUG Flensburg
LUG Flensburg
 
Beiträge: 356
Registriert: Fr Aug 31, 2001 1:00

Beitragvon margarita-chris » So Jan 25, 2004 20:57

Moin Arnim,

nun habe ich zumindest schon einmal den Copy-Befehl gelernt :-)

Die jetzt vorhandene Sicherungsdatei hat mich mutig gemacht und ich habe noch eine neue Idee ausprobiert: Virtuelle Auflösung auf 1600x1200 gesetzt, weil ich dachte, dann würde der eigentliche Rand den nicht genutzten Bildschirmbereich abdecken. Ist aber leider nicht so. Ich konnte dann innerhalb der genutzten 50% hin und her schieben ...
Nach dieser Änderung (in YaST) hatte ich automatisch wieder ein grafisches Login, aber nun kann ich das ja selbst schnell korrigieren.

Ich denke wirklich, es liegt nicht an der Auflösung, sondern daran, dass mit X.... die Bildgröße nicht richtig interpretiert wird. Im Textmodus wird der Bildschirm komplett genutzt!

Laptop: Dell, Inspiron 8500
Grafikarte: Nvidia GeForce4 4200 Go (Dell Mobile)

CU, Chris
margarita-chris
Aktiv
Aktiv
 
Beiträge: 15
Registriert: Di Jan 06, 2004 17:18

Nächste

Zurück zu Installation

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron